legende

Zurück


img142/4679/unbenanntyi5.png

Eine uralte Legende wird sich nun in der Gegenwart wiederholen.....

Vor 5000 Jahren erwachte das Böse zum ersten Mal in Ägypten. Die Menschen waren nicht mehr zufrieden und lehnten sich gegen die Götter und die Pharaonen auf. So beschloss der Sonnengott Ra die Menschen zu vernichten. Er schickte drei andere Götter, Bastet, Schu und Isis um die Menschen zu töten. Als viele Menschen schon umgebracht wurden, versuchte die damalige Pharaonen
Ämilia, die mit den Göttern sprechen konnte, sie zu Vernunft zu bringen. Doch ohne Erfolg sie wollten nicht, den sie dachten nur so könnten sie die Welt retten. Ämilia wusste keinen Ausweg und so sperrte die Götter und ihre Kräfte in Steinen und warf sie ihn den Nil. So bekamen die Steine auch ihren Namen, "die göttlichen Steine des Nils". Nur diese Pharaonen konnte diese Steine für Gutes benutzten und würden sie in die falschen Hände geraten würde das, das Ende der Menschheit bedeuten. Da Ämilia wusste das die Steine bald von einer bösen Macht gefunden werden, entschloss sie sich die Steine und die Kräfte der Götter, den vier "Auserwählten" zu vererben. Diese waren aber noch nicht geboren und darum schickte sie ihren besten Freund und Diener Abdul um sie darauf vorzubereiten. Die Pharaonen starb und das ganze Land Ägypten war in Trauer gehüllt. Der Freund der verstorbenen Königin war auf dem Weg um die vier Wächter zu suchen, um so die Welt vor dem schwarzen Priester zu Retten.......



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!